IDAHOBITA+ 2022: Der Tag, an dem Acefeindlichkeit unbeachtet bleibt

Inhalts- und Triggerwarnungen: Queerfeindliche medizinische Gewalt, sexualisierte Gewalt, Acefeindlichkeit Der 17.05.2022 markiert den Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter-, Transfeindlichkeit (IDAHOBIT); ins Leben gerufen, um an die offizielle Depathologisierung von Homosexualität durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 17.05.1990 zu erinnern. Das vom WHO verwendete Diagnosesystem, der ICD1, strich diese Klassifikation dabei deutlich später als das US-amerikanische … IDAHOBITA+ 2022: Der Tag, an dem Acefeindlichkeit unbeachtet bleibt weiterlesen

„Wer schützt mich vor Deutschland?//QUEER as in ‚I CARE ABOUT YOU AND FOR YOU!'“-Rede #do1906

Meine Rede über Selbstbestimmung (trans Rechte, LGBTQIA+ Community Empowerment) und Fremddetermination (Staats-, insb. Polizeigewalt, kommerzielle Vereinnahmung im Regenbogenkapitalismus)

Asexual Affirmations V: Asexuelle Existenz und (Un)Glücklichsein

Das belastet uns Asexuelle unterbewusst. Wenn dann noch soziale Unsichtbarkeit und -Machung (Erasure) im Wechsel mit Acefeindlichkeit konstant vermitteln, dass asexuelle Existenz unmöglich oder wertlos, ekelerregend, widernatürlich, unliebenswürdig ist, internalisieren wir dies schnell.

Asexuelles WTF: „Mehr Zeit, weil asexuell“?!

"Du bist asexuell? Du musst ja so viel Zeit haben! 😩 ". .... Or shit allosexuals say. Was zum Beischlaf?!

#AceWeek2020 Tag 2: 1. QueerSounds Interview; ‚Allosexys being aware sieht anders aus!‘

Heute meldeten sich schon mehr Leute auf dem asexuellen Spektrum zu Wort, was eine wunderschöne Sache ist. Schade nur, dass die allermeisten Allosexys davon so gar nichts mitbekommen, denn denen geht die Ace Week 2020 (ja, auch die queeren Allosexys) wie erwartet am Allerwertesten vorbei. Vielleicht nach der Ace Week mal die richtig großen Fische … #AceWeek2020 Tag 2: 1. QueerSounds Interview; ‚Allosexys being aware sieht anders aus!‘ weiterlesen