Kurzes Kölncampus Interview & das allonormative Framing hinter „Leben mit Asexualität“

Im Vorfeld wurde von der moderierenden Person vom "Leben mit Asexualität" gesprochen - und das ist aus folgenden Gründen (im Rahmen unreflektierter allosexueller Privilegien) problematisch.

CSD Berlin: Die ‚Asexualität‘ in FLINTA

Es ist also keinesfalls unproblematisch, Asexualität in den FINTA / FLINTA -Raum zu stellen. Sprache ist wichtig und diese linguistische Misrepräsentation kann, angesichts der Fragilität asexueller Repräsentation in Deutschland, zu schnell Fuß fassen.

Asexual Affirmations V: Asexuelle Existenz und (Un)Glücklichsein

Das belastet uns Asexuelle unterbewusst. Wenn dann noch soziale Unsichtbarkeit und -Machung (Erasure) im Wechsel mit Acefeindlichkeit konstant vermitteln, dass asexuelle Existenz unmöglich oder wertlos, ekelerregend, widernatürlich, unliebenswürdig ist, internalisieren wir dies schnell.

Ja, aber Du kannst auch asexuell sein und ewig allein sein

"Sicher ist es 'wichtig' darzustellen, dass Asexuelle Partnerschaften eingehen können und nicht per se als "nicht begehrenswertes, minderwertiges Datingmaterial" abgestempelt werden ..."

Asexuelles WTF: „Mehr Zeit, weil asexuell“?!

"Du bist asexuell? Du musst ja so viel Zeit haben! 😩 ". .... Or shit allosexuals say. Was zum Beischlaf?!

Sexuelle (In-)Aktivitäten als Basis acefeindlicher Diskriminierung

Ein vorläufiger Versuch, die spezifischen Aggressionen gegen Asexuellen beurteilt nach ihrer sexuellen (Nicht-)Aktivität_en aufzuzeigen.

Medienkritik: „Vom Tabu, einfach gar keine Lust zu haben“-Onlinetext der Rheinischen Post

Wie schafft es die Rheinische Post Online, einfach ALLES falsch zu machen, was Allosexuelle beim Thema Asexualität falsch verstehen wollen?! 🚮 Jetzt mal ernsthaft; so viel acefeindliches Zeug auf einen Haufen!

Was ist Asexualität? Das asexuelle 1×1

Einstieg Ace 101: Ein kleines Ein-Mal-Eins der Asexualität

Ace Elitarismus: Das unterschätzte Problem der asexuellen Community

"... Asexuelle mit internalisierter Allonormativität engagieren sich, indem sie andere Asexuelle anhand ihrer sexuellen Handlungen und Aktivitäten messen, be- und verurteilen und es als Maßstab für asexuelle Identität nehmen, anstatt ..."