Sexuelle (In-)Aktivitäten als Basis acefeindlicher Diskriminierung

Ein vorläufiger Versuch, die spezifischen Aggressionen gegen Asexuellen beurteilt nach ihrer sexuellen (Nicht-)Aktivität_en aufzuzeigen.

Re-Press: Aro Awareness Week 2021 — Glasmännlein, Glasmännlein

Er wird wohl etwas seltsam anmuten, dass ich zum Beginn der Aro Awareness Week nur einen kleinen Text über das Wetter veröffentlicht habe. Aber was soll ich sagen – das war auch wichtig. Nun aber: Aktivismus. Bei Sonnenschein! Nun ja. Die Landschaft läuft mir nicht weg. Auf mein Thema bin ich vorhin bei Twitter gekommen. […]Aro … Re-Press: Aro Awareness Week 2021 — Glasmännlein, Glasmännlein weiterlesen

Re-Press: GEDENKEN AM 19. FEBRUAR: KEIN VERGEBEN KEIN VERGESSEN — Antifa Duisburg

Hanau, 19. Februar 2020. Neun Menschen mit Migrationsgeschichte werden von einem Rassisten getötet. Ein Jahr später, gedenken wir den Opfern des rechten Terroranschlags: Ferhat UnvarGökhan GültekinHamza KurtovićSaid Nesar HashemiMercedes KierpaczSedat GürbüzKaloyan VelkovVili Viorel PăunFatih Saraçoğlu Wir erinnern und stehen solidarisch mit den Betroffenen, Angehörigen und Überlebenden im Kampf um Gerechtigkeit, lückenlose Aufklärung und politische Konsequenzen. […]GEDENKEN … Re-Press: GEDENKEN AM 19. FEBRUAR: KEIN VERGEBEN KEIN VERGESSEN — Antifa Duisburg weiterlesen

Re-Press: The face of evil: the terrible way we show aromantic and asexual identities

Re-Press:
Eine essentielle Leseempfehlung, die tiefer als meine kurzen Gedanken in ‚Palpatine & Voldemort hatten Sex lol! Asexual Villians Trope‘ ergründen, wie Allo- und Amatonormativität funktionieren!

 

Stephanie Farnsworth takes a look at how we write about asexual and aromantic identities.


Aromantic and asexual identities have been slandered, erased and deliberately ridiculed throughout the centuries. Living with a lack of romantic attraction is often believed to be impossible, while a lack of sexual attraction or desire for sex is often mocked in disablist and ableist terms. No more clearly is this demonstrated than when it comes to depictions of these identities in literature and the media. Any reference to them is sparse within the history of storytelling, but when they are mentioned they are  so often coupled with the idea of being evil or dangerously subversive in some way.

The most notable example in recent literature (and subsequent films) was undoubtedly the character of Lord Voldemort. He was presented as completely villainous purely because he didn’t have the capacity to love. Voldemort is not only disinterested in…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.141 weitere Wörter

Re-Press: Drei Modelle von Behinderung. Teil 3: Warum Behinderung nicht natürlich ist. — #beHindernisse

Im letzten Teil dieser Reihe stelle ich das kulturelle Modell von Behinderung vor. Dessen Ursprung findet sich Ende der 1990er, Anfang der 2000er Jahre im anglo-amerikanischen Raum (Waldschmidt 2007). Das kulturelle Modell von Behinderung greift den poststrukturalistischen linguistic turn und cultural turn auf und radikalisiert die Annahme über die soziale Formung von Körpern, welche im […]Drei … Re-Press: Drei Modelle von Behinderung. Teil 3: Warum Behinderung nicht natürlich ist. — #beHindernisse weiterlesen

Internationaler Tag der Asexualität (ITA)

Wir freuen uns, den Internationalen Tag der Asexualität, ITA (International Asexuality Day, IAD), bekanntzugeben zu dürfen; einer global koordinierten Kampagne im Zeichen des Engagements für, der Feier von, der Weiterbildung über und Solidarität mit Asexualität, die jährlich am 6. April gefeiert wird.

AlloFail des Tages: Mannschaft Magazin

TW Ableism Ace Erasure https://mannschaft.com/menschen-glauben-ich-koenne-nicht-schwul-sein-weil-ich-behindert-bin/ Weder Desexualisierung durch Ableismus, noch die Annahme "Personen hätten keine Sexualität" (siehe Mythos aufgeklärt: Asexuelle hätten „keine Sexualität“?!) sind synonym als Asexualität zu verstehen. Es gibt behinderte Asexuelle! Die Überschneidunge von ableistisch-acefeindlicher Stereotypen sollte nicht zu deren Unsichtbarmachung führen, Autor Kevin Clarke! Eine Gruppe, die selbst in den eigenen Communities … AlloFail des Tages: Mannschaft Magazin weiterlesen

Ace-Inklusive Umfrage der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld an Gruppen

CW COVID 19 https://twitter.com/CSDdeutschland/status/1354811730942021633 Ace-inklusive Umfrage zu Auswirkungen der Corona-Pandemie, eben spezifisch an Gruppen mit Community-Anbindung und -Angeboten gerichtet! #LGBTQIA+ #Asexualität Direkter Link: soscisurvey.de/LSBTIQ_Initiativen/ https://www.facebook.com/CSDdeutschland/photos/a.233468273678777/1372425116449748/?cft%5B0%5D=AZW4zTUSVnRF_OAERXGODSkYfxgraOYpp2cud5OW3slal1D1ixqIOlx-72NHTaWWHY79uka3AlGZmFgC-0GGHORQgCrHsUojT0eK5DgExQi9OgzBivHuGkLXXB4RO8gOehAae5QIGNbDcuhaKExSZR_2mD12CXxyZ403UxaDIcyszeUX03xXhNinzjo4s8FaxRmzfB5Xdh7gvGPfbjou8UOhDfxdrBq4t3QHU8Rhp6SAbA&tn=%2CO%2CP-y-R